Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE fordert: Endlich Bahnstrecke Minden-Wunstorf ausbauen

Die Deutsche Bahn plant diverse Fernverkehrshalte in OWL zu streichen und eine Sprinter-Linie einzurichten.

Die LINKE kritisiert diese Strategie mit aller Deutlichkeit: „Anstatt die Fahrzeiten über gestrichene Halte zu kürzen, sollte die Bahn endlich die bestehenden Engpässe beseitigen“, so Bernd Vollmer, Sachkundiger Bürger im Stadtentwicklungsausschuss und Mitglied der Kommission für Verkehr und Regionale Entwicklung in Detmold.

Seit Jahren wird der gesetzliche Auftrag zur Beseitigung des Engpasses zwischen Minden und Wunstorf nicht umgesetzt.

DIE LINKE hält den Ausbau für lange überfällig. Ab Minden wird aus der viergleisigen Bahnstrecke eine nur noch zweigleisige Strecke, die sich S-Bahn, Regionalexpress, IC und ICE und Güterverkehr teilen müssen.

Das führt auch dazu, dass die Pünktlichkeit des Bahnverkehrs – ein ganz wichtiger Faktor für die Nutzung der Bahn – nicht die Beste ist. „Anstatt für die Pünktlichkeit zu investieren, “so Bernd Vollmer weiter, „streicht man lieber IC und ICE Halte“.

Immerhin gehört Ostwestfalen-Lippe mit rund 2,1 Mio. Einwohnern zu den wirtschaftlich stärksten Regionen in Deutschland.