Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Malte Fiedler zu Gast in Paderborn. (Foto: Paul Weitkamp/DIE LINKE.KV Paderborn)

DIE LINKE. KV Paderborn

Malte Fiedler in Paderborn

Malte Fiedler zu Gast in Paderborn. (Foto: Paul Weitkamp/DIE LINKE.KV Paderborn)

Unter der – nicht immer neutralen – Moderation des Schulleiters, Herrn Andreas Czorny, diskutierten Parteienvertreter am 6. Mai 2019 über die europäische Entwicklung, die Europapolitik, die anstehende EU-Wahl und das aktuelle Engagement der “ Fridays for Future“ und anderer Bewegungen.

Für die Partei DIE LINKE saß Malte Fiedler, Europakandidat Listenplatz 8, im Podium und erhielt für seine Beiträge oft den meisten Beifall von den Schülerinnen und Schülern, die ihre kritischen Fragen und Anmerkungen vortrugen.

Inhaltlich gesprochen wurde dabei u. a. über die Umweltpolitik, den Klimawandel, die aktuelle EU-Medienpolitik mit Uploadfilter und Urheberrechtsregelungen, die Situation von Auszubildenden (EU-Erasmus Programm) und die Rechte und Rolle von Arbeitnehmern in der EU.

Völlig unverständlich und undemokratisch findet es Malte Fiedler, dass die größte, jemals durchgeführte Petition gegen die Neuregelung für Online-Plattformen (Art. 13, jetzt 17) und das neue Presseverleger-Leistungsschutzrecht (Art. 11, jetzt 15) so gröblich vom EU-Parlament missachtet werde. Das zeige auch die restriktiven Befugnisse dieses Parlaments.