Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Willkommen auf dem Webportal:
DIE LINKE. in Ostwestfalen-Lippe


DIE LINKE NRW

Gefahr von Rechts ernst nehmen - Solidarität mit Janine Wissler und Stefanie Kirchner

Sowohl der feige Anschlag auf Stefanie Kirchner, Bezirksrätin im oberbayrischen Kösching, als auch die Morddrohungen gegen die hessische Fraktionsvorsitzende der Linken Janine Wissler verdeutlichen, dass die Gefahr von Rechts ernster genommen werden muss, als dies bislang der Fall ist. Das erklären Dana Moriße und Manuel Huff,... Weiterlesen

DIE LINKE. in OWL: Aktuelle Pressemeldungen und Infos


Ratsfraktion DIE LINKE. Bielefeld

Ratsfraktion DIE LINKE. Bielefeld: Bielefelder Kitas müssen städtisch bleiben!

Pläne der Ampel-Koalition am Widerstand von Beschäftigten, Eltern und der LINKEN gescheitert Die Ratsfraktion DIE LINKE begrüßt die „späte" Einsicht des Verwaltungsvorstandes der Stadt Bielefeld, die geplante Privatisierung der städtischen Kitas aufzugeben. Weiterlesen


KV Die Linke. Gütersloh, Michael Pusch

DIE LINKE. Gütersloh: Die „Herrschaft der Schulden“ brechen

Film und Gespräch im Bambi über die gemachte Krise! Das Bambi & Löwenherz Filmkunst- und Programmkino und DIE LINKE. Gütersloh zeigten am Freitag in der Reihe „Kino mit Freunden“ den Film „Debtocracy“ . Der griechische Dokumentarfilm fragt nach den Gründen der Krise, zeigt die katastrophalen Folgen und kommt zu einem vernichtenden Urteil. Aber die „Herrschaft der Schulden“ kann gebrochen werden, auch davon berichtet der Film. Zu Gast war Andrej Hunko, Mitglied im Ausschuss des Bundestages für die Angelegenheiten der Europäischen Union und Mitglied in der parlamentarischen Versammlung des Europarates. Weiterlesen


Presseerklärung Inge Höger, MdB, DIE LINKE

Urteil gegen Schotterer - Armutszeugnis für die Demokratie

Am Dienstag wurden vor dem Amtsgericht Lüneburg Anklagen gegen Sevim Dagdelen, Inge Höger und Christel Wegner verhandelt. Ihnen wurde vorgeworfen, durch die Unterschrift unter den Aufruf „Castor? Schottern!“ eine Straftat begangen zu haben. Die beiden Bundestagsabgeordneten der LINKEN Sevim Dagdelen und Inge Höger sind zu Geldstrafen verurteilt worden, ebenso die frühere niedersächsische Landtagsabgeordnete Christel Wegner. Das Amtsgericht Lüneburg. verhängte gegen Höger 30 Tagessätze und gegen Dagdelen und Wegner je 15 Tagessätze. Weiterlesen


DIE LINKE. Gütersloh fordert Mindestlohn und Verbot von Leiharbeit und Werkverträgen

DIE LINKE. auf den Maikundgebungen in Gütersloh und Versmold „Es ist ein Skandal, wie viele Beschäftigte im Kreis Gütersloh mit Niedriglöhnen abgespeist werden. Ein flächendeckender gesetzlicher Mindestlohn von anfangs 10 Euro pro Stunde ist längst überfällig“, erklärt der Sprecher der LINKEN im Kreis Gütersloh, Michael Pusch. Laut einer Anfrage der Fraktion der LINKEN im Bundestag bei der Bundesagentur für Arbeit liegt im Kreis Gütersloh der Anteil der Vollzeitbeschäftigten, die einen Lohn unterhalb der Niedriglohnschwelle von 1.802 Euro erhalten, bei fast 18 Prozent. Das sind rund 19.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Kreis. Weiterlesen


DIE LINKE. Kreisverband Gütersloh

DIE LINKE. Gütersloh: „Legalize it!“ - Für ein Ende der Kriminalisierung

Am Freitag, dem 3. Mai 2013 ist Frank Tempel zu Gast in Gütersloh. Der drogenpolitische Sprecher der Bundestagsfraktion DIE LINKE und Kriminaloberkommissar a. D. stellt das drogenpolitische Konzept der Partei DIE LINKE vor. Beginn ist um 19:30 Uhr im Restaurant Khan, Berliner Straße 149, 33330 Gütersloh. Weiterlesen


DIE LINKE Kreisverband Bielefeld

Bürgerbegehren zum Erhalt des Freibades Gadderbaum.

Der Freibad Gadderbaum e.V. hat bereits mit vielfältigen, phantasievollen Aktionen politischer Druck für den Erhalt des Freibades gemacht. Jetzt will der Verein mit einem Bürgerbegehren die Teilsanierung des Bades erreichen. DIE LINKE Bielefeld ruft zu Unterstützung des Bürgerbegehrens auf und beteiligt sich an der Sammlung der benötigten Unterschriften. Weiterlesen


mitmachen: DIE LINKE IN OWL

Aktionsbündnis "Bielefeld Steigt Aus!"

DIE LINKE. NRW: Pressemitteilungen

Gefahr von Rechts ernst nehmen - Solidarität mit Janine Wissler und Stefanie Kirchner

Sowohl der feige Anschlag auf Stefanie Kirchner, Bezirksrätin im oberbayrischen Kösching, als auch die Morddrohungen gegen die hessische Fraktionsvorsitzende der Linken Janine Wissler verdeutlichen, dass die Gefahr von Rechts ernster genommen werden muss, als dies bislang der Fall ist. Das erklären Dana Moriße und Manuel Huff, Landesvorstandsmitglieder der Partei DIE LINKE in NRW.

Die NRW-Linke trauert um Heinrich Fink

Wie die Tageszeitung „junge Welt" am Donnerstag von Angehörigen erfahren hat, ist der evangelische Theologe, frühere Hochschullehrer und ehemalige Rektor der Humboldt-Universität Berlin, Heinrich Fink, am Mittwoch im Alter von 85 Jahren in Berlin gestorben. Dazu erklärt Sascha H. Wagner, Landesgeschäftsführer der Linken in Nordrhein-Westfalen: „Mit Heinrich Fink verliert meine Partei, aber auch die politische Linke im Allgemeinen, einen über Parteigrenzen hinweg geschätzten Humanisten und Antifaschisten. Fink war ein überzeugter Kriegsgegner und Internationalist. Der Theologe orientierte sich gleichermaßen am Schwur von Buchenwald und der Bergpredigt."

No-Pasaran - Aufruf zur Beteiligung an Demo in Köln: Gegen Besatzung und Krieg der Türkei

DIE LINKE in NRW ruft dazu auf, sich an der Demonstration gegen Krieg und Besatzung der Türkei am Samstag, den 4. Juli 2020, Beginn um 14:30 am Kölner Dom, zu beteiligen.

Landesregierung muss Kommunen in die Lage versetzen, preiswerten Wohnraum zu schaffen

Am Mittwoch (1. Juli 2020) ist die neue Mieterschutz-Verordnung in Kraft getreten. Diese sieht vor, dass Mieter*innen nur noch in 18 Städten NRWs besonders geschützt sind. Das komplette Ruhrgebiet, das Bergische Land und der Großraum um Düsseldorf werden von der Verordnung nicht mehr erfasst. Dort gilt für die Mieter*innen folgender Sonderschutz nicht mehr: Mietpreisbremse, Kappungsgrenze und die Kündigungssperrfrist. „Damit werden die genannten Regionen zur neuen Spielwiese für Immobilienhaie. Ein Skandal: Gerade für das Ruhrgebiet, wo die Wirtschaft sich vom Strukturwandel noch nicht vollständig erholt hat, wo deshalb jeder fünfte in Armut lebt, soll nun der Mieterschutz aufgehoben werden“, erklärt Nina Eumann, wohnungspolitische Sprecherin von DIE LINKE NRW.

Erwerbslosigkeit mit Beschäftigungsprogramm bekämpfen

Am gestrigen Mittwoch (1. Juli) ist der Arbeitsmarktbericht für den Monat Juni 2020 veröffentlicht worden. Dazu erklärt Jürgen Aust, Sprecher für Arbeitsmarktpolitik im Landesvorstand DIE LINKE NRW: "Mit offiziell registrierten 770.793 erwerbslosen Menschen haben die Erwerbslosenzahlen in NRW einen neuen Höchststand erreicht. Rechnet man die von der neoliberalen Politik nicht mitgerechneten erwerbslosen Menschen hinzu, beträgt die Erwerbslosigkeit in NRW aktuell 972.959 Personen und nähert sich damit der Millionengrenze.“