Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

ver.di NRW

Tarifflucht: Streik-Stafette geht weiter

Beschäftigte der SB-Warenhauskette real,- setzen ihren Protest gegen die Flucht der Metrotochter real,- aus der Tarifbindung fort.

Auch die Beschäftigten von Toys ‚R‘ Us beteiligen sich an den Streiks, sie fordern die Anerkennung der Flächentarifvertrage des Einzelhandels und von ihrem Arbeitgeber die Aufgabe der Verweigerungshaltung.

Nachdem am Montag und Dienstag in 18 Städten die Beschäftigten von real,- und Toys ‚R‘ Us gestreikt haben, werden mit dem heutigen Mittwoch (11. November) die Streiks bei real,- in Bielefeld, Castrop-Rauxel, Detmold, Dortmund, Dülmen, Espelkamp, Gütersloh, Hemer, Nordwalde, Paderborn, und Rheine die Streikstafette fortsetzen. Die Beschäftigten von Toys ‚R‘ Us in Hagen und Paderborn schließen sich an.

Die Streikenden treffen sich um 9:00 Uhr am Bahnhofsvorplatz in Bielefeld. Danach demonstrieren die Streikenden durch die Innenstadt zum Ringlokschuppen.
Dort findet gegen 12:00 Uhr die Streikkundgebung statt auf der Heino Kaßler, ver.di-Gewerkschaftssekretär sprechen wird.

Ansprechpartner vor Ort:
Michael Laukemper, 0175.227 92 33




V.i.S.d.P.:

Uwe Reepen
Internet-Redaktion ver.di-NRW
Karlstraße 123-127
40210 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 618 240