Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

ver.di-Bezirk Ostwestfalen-Lippe

Ausweitung der Warnstreiks in der Papierverarbeitung in Ostwestfalen!

Begleitend zu den Tarifverhandlungen, die am heutigen Dienstag, 19. Februar, in Berlin fortgesetzt werden, hat die Gewerkschaft ver.di die Warnstreikaktivitäten ausgewei- tet. Ostwestfalen ist ein regionaler Schwerpunkt der Pa- pier, Pappe und Kunststoffe verarbeitenden Industrie (PPKV), in der bundesweit rund 100.000 Menschen arbei- ten. Aktuell beteiligten sich rund 800 Beschäftigte aus elf Betrieben in OWL an den Warnstreiks.

Begleitend zu den Tarifverhandlungen, die am heutigen Dienstag, 19. Februar, in Berlin fortgesetzt werden, hat die Gewerkschaft ver.di die Warnstreikaktivitäten ausgewei- tet. Ostwestfalen ist ein regionaler Schwerpunkt der Pa- pier, Pappe und Kunststoffe verarbeitenden Industrie (PPKV), in der bundesweit rund 100.000 Menschen arbei- ten. Aktuell beteiligten sich rund 800 Beschäftigte aus elf Betrieben in OWL an den Warnstreiks.
In der letzten Verhandlungsrunde hatten die Arbeitgeber ein nur marginal verbessertes Angebot vorgelegt: Sie bieten eine Lohnerhöhung in zwei Schritten von 2,5% und weiteren 2,1% jeweils zum 1.April in diesem und im nächsten Jahr – aller- dings bei fünf Nullmonaten und einer Laufzeit von 26 Mona- ten. Inakzeptabel für ver.di ist vor allem die Forderung nach betrieblichen Öffnungsklauseln, die im letzten Arbeitgeber- Entwurf sogar noch verschärft wurden.
„Es gibt keinen Grund für diese Blockade-Haltung. Die Wirt- schaft in Deutschland wächst seit Jahren. Die Branchendaten in der PPKV sehen ebenfalls gut aus. Die Kolleginnen und Kollegen sind steigendem Arbeitsdruck ausgesetzt und viel- fach werden Überstunden gefahren.“, erklärt Dirk Toepper, ver.di-Sekretär und Verhandlungsteilnehmer aus OWL.
Die Gewerkschaft hat mit der Ausweitung ihrer Warnstreiks auf die Haltung der Arbeitgeber reagiert. Zur Durchsetzung der For- derung nach angemessener Erhöhung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen und gegen betriebliche Öffnungsklau- seln fanden in OWL in folgenden Betrieben Warnstreiks statt:
Vom 14. auf den 15.02.2019 erstmals auch bei  MM Graphia Innovaprint, Bielefeld,
am 18.02.2019 bei
 Smurfit Kappa, Lübbecke,
 DS Smith in Paderborn,
 DS Smith in Hövelhof (14 Uhr bis 19.02., 14 Uhr),
 Melitta Europa Sales Europe, Minden,
am 19.02.2019 bei
 Coveris Flexibles, Halle,
 Wolf-PVG, Spenge,
 MM Graphia Bielefeld
und am 18. und 19.02.2019 bei
 Gundlach Verpackung, Oerlinghausen,
 DS Smith in Minden,
 Melitta Europa Geschäftsbereich Kaffeezubereitung,
Minden.
Daniel Hirschi - ver.di Bezirk Ostwestfalen-Lippe
Fachbereich 8, Medien, Kunst und Industrie