Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Meike Taeubig, Kandidatin für den Landtag

DIE LINKE. Kreisverband Gütersloh

LINKE wählt Direktkandidatin für den Landtagswahlkreis 94

Auf einer gemeinsamen Wahlversammlung der Kreisverbände der LINKEN aus Bielefeld und Gütersloh wurde am Samstag die Direktkandidatin für den Wahlkreis Gütersloh I - Bielefeld III gewählt. Die Mitglieder aus dem Altkreis Halle und den Bielefelder Stadtteilen Dornberg und Jöllenbeck stimmten mit großer Mehrheit für Meike Taeubig aus Bielefeld. Die 31-jährige Industriekauffrau sitzt seit September für DIE LINKE im Bielefelder Stadtrat. Dort und auch in den sozialen Bewegungen engagiert sie sich für Umwelt, Klimagerechtigkeit und Bildung. Im Wahlkampf werden für sie mit Blick auf die ländlichen Gebiete des Wahlkreises auch die Themen Mobilität, Flächenverbrauch und Gesundheitsversorgung eine große Rolle spielen.

Meike Taeubig: „Als Flächenbundesland mit viel Industrie stehen wir in NRW vor großen Herausforderungen, was den sozial-ökologischen Umbau, die Erreichung von Klimaneutralität und die Sicherung und Schaffung neuer Arbeitsplätze betrifft. Ich mache mich dafür stark, insbesondere auch die ländlichen Gebiete bei der Verkehrswende mitzunehmen und die Infrastruktur in allen Bereichen auszubauen. Hierbei muss das Land die Kommunen unterstützen und die soziale Frage besonders berücksichtigen. Unsere Schulen in NRW wurden komplett kaputtgespart, deshalb brauchen wir für mehr Bildungsgerechtigkeit ein umfassendes Förderprogramm für neue Gebäude und Räume, mehr Lehrkräfte, den Ausbau der Schulsozialarbeit, den Aufbau multiprofessioneller Teams, die Stärkung der integrierten Systeme und eine zügige und flächendeckende Rhythmisierung des Ganztags.“