Anfrage über die Verfügbarkeit von kostenlosen Hygieneprodukten an den Schulen des Kreises

Die Linke/Die PARTEI - Kreistagsfraktion Paderborn
OWL-PB

Als eines der ersten Länder hat Schottland sich bereits Ende 2020 auf den Weg gemacht, kostenfreie Hygieneartikel flächendeckend zur Verfügung zu stellen, um der Periodenarmut entgegenzutreten und die öffentliche Gesundheitsfürsorge auszubauen. Seit Ende 2022 wirbt der Kreis mit „bestückten Körbchen“, die auf den Damentoiletten für Mitarbeitende und Besuchende der Kreisverwaltung frei zugänglich wären

Die Anfrage 21. März 2024:

Sehr geehrter Herr Landrat Rüther,
sehr geehrte Damen und Herren,

als eines der ersten Länder hat Schottland sich bereits Ende 2020 auf den Weg gemacht, kostenfreie Hygieneartikel flächendeckend zur Verfügung zu stellen, um der Periodenarmut entgegenzutreten und die öffentliche Gesundheitsfürsorge auszubauen. Seit Ende 2022 wirbt der Kreis mit „bestückten Körbchen“, die auf den Damentoiletten für Mitarbeitende und Besuchende der Kreisverwaltung frei zugänglich wären. Auch die Stadt Paderborn geht mit gutem Beispiel voran und versorgt seine Lernenden an weiterführenden Schulen mit Tampons und Binden.

In diesem Zusammenhang stellt sich für unsere Fraktion folgende Frage:

Stehen den Mitarbeitenden, Besuchenden und insbesondere den Schülerinnen und Schülern der Schulen des Kreises Paderborn kostenlose Hygieneartikel zur Verfügung?

Wenn ja:
1. an welchen Schulen?
2. sind diese Artikel frei zugänglich oder werden entsprechende Artikel nur auf Nachfrage bereitgestellt?
3. Wer finanziert diese Hygieneartikel?

Wenn nein, warum nicht?

Mit freundlichen Grüßen

Johanna Carniel                        André Niedernhöfer
Sachkundige Bürgerin            Stv. Fraktionsvorsitzender


Antwort: noch ausstehend